Wie wir arbeiten

Wir wollen einen wesentlichen Beitrag zu einer gesunden und sicheren Welt für Kinder leisten!

Wir nutzen Spiel und Sport, um Kindern wichtiges Wissen und Fähigkeiten zu vermitteln. Warum? Weil Kinder leichter lernen, wenn die „Lektion“ in ein Spiel verpackt ist, das ihnen Freude bereitet und ihre aktive Beteiligung fordert. Die Spiele werden auf die individuellen Bedürfnisse in einer Gemeinschaft zugeschnitten. Sie vermitteln den Kindern genau das Wissen und die Fähigkeiten, die notwendig sind, um sich den Herausforderungen vor Ort zu stellen - sei es die Fähigkeit sich vor gefährlichen Krankheiten zu schützen, Bildungslücken zu schliessen oder das friedliche Zusammenleben zu fördern.

Immer wieder werden die wichtigsten „Botschaften“ in unterschiedlichen Spielen und anschliessenden Diskussionen wiederholt. Solange, bis die daraus gewonnenen Erfahrungen ein selbstverständlicher Bestandteil ihres Wissens und Grundlage ihres Handelns sind. So sind diese Kinder bald Vorbilder ihrer Gemeinschaft und legen als solche den Grundstein für nachhaltigen Wandel.

Nicht nur frühere Erfahrungen, sondern auch der Einfluss wichtiger Personen im Leben prägen das Verhalten eines Kindes wesentlich. So auch die ehrenamtlichen lokalen Right To Play Coaches, die von uns ausgebildet werden und mit den Kindern die wöchentlichen Spiel- und Sportprogramme durchführen. Sie übernehmen eine wesentliche Rolle im Leben dieser Kinder, indem sie ihnen wichtige Werte wie Respekt, Selbstvertrauen oder Zuversicht vorleben und die Kinder in ihren Prozessen begleiten.

Wie wandeln wir Spiele in Lektionen über wichtiges Wissen und soziale Fähigkeiten?spielende Kinder

Was unsere Spiele wirkungsvoll macht, ist ein Lernprozess, der durch das aktive „Reflektieren – Verbinden – Anwenden” bei den Kindern in Gang gebracht wird. Denn ein Spiel ist nur dann ein wirkungsvolles Lehrmittel, wenn jedes Kind die Lektion versteht und diese mit seinem Alltagsleben in Verbindung bringen kann. Dazu leiten unsere Coaches die Kinder am Ende jedes Spieles durch die drei Diskussionspunkte:

1. Reflektieren – Im Spiel gemachte Erfahrungen werden reflektiert und benannt
2. Verbinden – Im Spiel gemachte Erfahrungen werden mit dem persönlichen Alltagsleben in Verbindung gebracht
3. Anwenden – Die Kinder finden heraus, in welchen zukünftigen Lebenssituationen sie das Gelernte nutzbringend anwenden oder jemandem weitergeben können

Beschrieb Spiel Impfstation 

  
 
Erfahren Sie mehr über Sport für Entwickung und Frieden
Act