Martin, Anica, Jay und David aus dem Young Professional Network von Right To Play haben eine Seeüberquerung zugunsten von Kindern und Jugendlichen in den ärmsten Regionen der Welt organisiert. Trotz des ungemütlichen Wetters sind am 22. Juni 2019 16 hartgesottene Teilnehmer in den Zürichsee gesprungen und haben so eine Spende von rund CHF 10'000.- für den Schutz, die Bildung und Förderung von Kindern generiert.

Die Teilnehmer waren an dem trüben Samstagmorgen alle top motiviert, gut vorbereitet und hatten Spass an der Aktion für einen guten Zweck. Die Seeüberquerung von Küsnacht nach Kilchberg dauerte 1 Stunde 6 Minuten und wurde von Security-Booten und zwei Stand-up Paddlers begleitet. Die Schwimmer/innen haben die Strecke als Gruppe zurückgelegt und hatten so Spass trotz des trüben und kühlen Wetters.

Im Anschluss an die sportliche Aktion gab es ein gemütliches Beisammensein im privaten Bootshaus bei Gerstensuppe, Power-Drinks, guter Musik, angeregten Gesprächen und neuen Bekanntschaften unter Gleichgesinnten.

Wir danken dem OK-Team ganz herzlich für die grossartige Organisation der Seeüberquerung, die Spendeneinnahmen von rund CHF 10'000.- generiert hat. Ein Dankeschön geht auch an FORALL, die coole T-Shirts speziell für diesen Event gestaltet und den Verkaufserlös ebenfalls gespendet haben. Zusammen machen wir Kinder weltweit stark, damit sie Hürden wie Armut, Konflikte und Ausbeutung überwinden und Verantwortung für Ihre Zukunft übernehmen können.

Wenn du diese coole Seeüberquerung ebenfalls unterstützen möchtest, hast du immer noch die Möglichkeit, über diesen Button zu spenden. Merci!

Photos: Karen-Sofie Kvamme + Beatrice Weber-Wiki