Spende für Kinder in Gaza →

Barbara Keller

Unternehmerin

Barbara Kellers (CH/1958) Passion für Rennpferde und Sport im Allgemeinen brachte sie über diverse Stationen hin zu ihrem langjährigen Engagement für Right To Play. Sie lernte die Organisation im Jahr 2004 kennen und erhielt das Mandat, diese im Volunteering-Prinzip in der Schweiz aufzubauen. Mit ihr als Direktorin und später als Präsidentin konnten mehr als 30 Schweizer Spitzensportler als Botschafter und 3'000 SpenderInnen gewonnen werden, die dazu beigetragen haben, bis heute rund 30 Millionen Franken für Kinder in benachteiligten Gebieten zu sammeln. Mit Right To Play hat sie massgeblich dazu beigetragen, Sport und Spiel als bedeutenden Faktor für die gesellschaftliche Entwicklung unterprivilegierter Kinder wahrzunehmen.

Zuvor war sie jahrelang für renommierte Rennställe in England, Australien und Neuseeland tätig. Während der 80er Jahre führte sie zusammen mit ihrem Ehemann ein internationales Gestüt für Vollblutpferde in Irland. Nach der Rückkehr in die Schweiz engagierte sie sich im Engadin während zehn Jahren als Mitglied der White Turf Racing Association für den Ausbau und die strategische Positionierung der Internationalen Beziehungen im Renngeschehen. Weitere Engagements für Gemeinde und Sport folgten: Vorstandsmitglied/Vizepräsidentin Skiclub Alpina St. Moritz (2001 – 2007), Gründungsmitglied des Ruder Club St. Moritz.

Barbara Keller führt heute ihr eigenes Gestüt und ist Mutter eines erwachsenen Sohnes.